EJährlich werden Milliarden von US-Dollar (und andere Währungen) von qualifizierten Anlegern nicht geltend gemacht. Grund dafür ist die nicht vorhandene notwendige Expertise oder das Fehlen interner Abläufe, was dazu führt, dass Anträge nicht fristgerecht eingereicht und Mängelanzeigen nicht rechtzeitig bearbeitet werden. Viele institutionelle Investoren verfügen nicht über die notwendigen Ressourcen und Fachkenntnisse, um die arbeitsintensiven und zeitaufwändigen Arbeitsabläufe selbst zu bewältigen. Wir übernehmen dies für unsere Mandanten.

Der Claims Filing Service von DRRT deckt alle Bereiche von Vergleichen bei Sammelklagen, Gewinnabschöpfungsansprüchen aus Vergleichen der U.S. Securities Exchange Commission, Vergleichsmöglichkeiten bei internationalen kollektiven Klagen (wie beispielsweise Vergleiche in Australien und den Niederlanden), sowie bei großen internationalen Insolvenzverfahren ab. DRRT kann nachweislich auf Erfolge bei der Sammlung,der Rechnungslegung/Berichterstattung und der Auszahlung von Schadensersatzzahlungen für institutionelle Anleger verweisen. Dabei wurden bisher Rückzahlungen im Wert von einer Milliarde US-Dollar bei Verfahren in den USA, Kanada, Australien, den Niederlanden, Deutschland und Japan erreicht. Unsere Kunden begrüßen die Möglichkeit, diese arbeitsintensiven, zeitaufwändigen und risikoreichen Aufgaben, die nicht zu ihren Kernkompetenzen gehören, an DRRT auszulagern. So können unsere Kunden einerseits ihren treuhänderischen Pflichten nachkommen und gleichzeitig ihre internen Ressourcen auf das zentrale Geschäft konzentrieren. In vielen Fällen werden Gebühren für Aktivitäten außerhalb der eigenen Kerntätigkeitsfelder, die an Drittanbieter wie DRRT weitergegeben werden, direkt von den tatsächlichen Begünstigten – Anlagefonds oder Kunden – übernommen.

Der DRRT Claims Filing-Service beinhaltet

Pro-Active Portfolio MonitoringSM (PPM)

Unser automatisiertes System zur proaktiven Portfolioüberwachung erkennt Übereinstimmungen zwischen dem Anlageportfolio unserer Mandanten und den betroffenen Wertpapieren für alle weltweit relevanten Schadensersatzmöglichkeiten, sodass sichergestellt wird, dass keine Fälle übersehen werden. DRRT ist in der Lage mit historischen Wertpapierdaten oder je nach Fall mit individuellen Handelsposten zu arbeiten. Wir treten mit Depotbanken und Back-Office-Dienstleistern in Kontakt, um den Aufwand für unsere Mandanten im Laufe des Verfahrens so gering wie möglich zu halten.

Claims Filing in internationalen Wertpapiersammelklageverfahren

Nachdem betroffene Wertpapiere im Portfolio unserer Kunden identifiziert wurden, überprüfen wir die einzelnen Fonds und Transaktionen der Anlage für jeden einzelnen Fall, um die Geltendmachung der Forderungen vorzubereiten. Unser Team von erfahrenen Experten und Datenanalysten bearbeitet alle Transaktionsdaten unter Einhaltung der Anforderungen des jeweiligen Falles und Claims Administrators. Danach werden die Anträge fristgerecht und vollständig eingereicht, um so maximale Schadensersatzzahlungen zu erreichen.

Geltendmachung von Forderungen in Insolvenzverfahren

Zusätzlich zum Claims Filing im Rahmen von internationalen Wertpapiersammelklagen und SEC-Vergleichen, macht DRRT auch die Forderungen bei großen Insolvenzverfahren geltend. Diese Fälle werden üblicherweise von unserem Team zuvor auf Grundlage des verbleibenden Vermögens des Unternehmens, das in das Insolvenzverfahren eintritt, ausgewählt. Zu den von DRRT erfolgreich bearbeiteten Fällen in den USA und Europa gehören unter anderem die Insolvenzen von Lehman Brothers (Lehman Brother Holdings Inc., Lehman Brothers International (Europa)), Madoff und Stanford (einschließlich zugehöriger Verfahren in den USA und Europa) sowie die Insolvenz von Espírito Santo (hauptsächlich Espírito Santo Financial Group Luxembourg, S.A.).

Vergleiche durch Stiftungen niederländischen Rechts

DRRT verfügt über besondere Kenntnisse im Bereich niederländischer Stiftungsklagen und bei Vergleichen unter dem niederländischen Gesetz für kollektive Abwicklung von Masseschäden (WCAM oder Wet collectieve afwikkeling van massaschades). Dazu zählen die Gründung von Stiftungen, die Vorbereitung von risikofreien Konzepten auf Basis von Erfolgsgebühren und die gerichtliche Geltendmachung von Haftungsansprüchen vor einem Vergleich. DRRT vertritt tausende von institutionellen Anlegern bei Stiftungsverfahren in den Niederlanden (z.B. Royal Dutch Shell, EADS, Fortis, BP, Tesco, SNS, Royal Imtech und Libor), die als vollziehbare kollektive Vergleiche mit europaweiter rechtlicher Gültigkeit unter dem WCAM-Statut anerkannt werden können. Nach dem gerichtlichen Vergleich unterstützen wir institutionelle Investoren zudem bei der Geltendmachung ihrer anteiligen Forderungen an der Vergleichssumme (ähnlich des Prozesses bei Claims Filing in den USA).

Vergleiche in australischen Sammelklageverfahren

DRRT verfolgt alle australischen Sammelklagen und steht in enger Verbindung mit den führenden australischen Anwaltskanzleien und Prozessfinanzierern. Wir evaluieren mit großer Sorgfalt die Bedingungen und Details jeder Klage und stellen die erforderliche Dokumentation zur Teilnahme an einem Vergleichsverfahren für unsere Mandanten zusammen. Unsere Mandanten profitieren von unserer juristischen Expertise und unserem Fachwissen bei der Geltendmachung von Forderungen in australischen Fällen. Dabei sind unsere Mandanten weder finanziellen Risiken, noch der Möglichkeit einer öffentlichen Nennung ihres Namens ausgesetzt. Wir kümmern uns um die Geltendmachung der Ansprüche bis zur abschließenden Auszahlung der Gelder. Angesichts der hohen Anzahl der von uns vertretenen Investoren, erhalten wir dabei die bestmöglichen Konditionen für unsere Mandanten.

Spezielle Leistungen und Vorteile

Finanzrecherchen und Datenanalysen: Unsere hochspezialisierten Experten im Bereich Claims Filing und unsere Datenanalysten stützen sich auf die neuesten Technologien, um weitreichende Finanzrecherchen, statistische Modelle und Analysen von Anlagedaten durchzuführen. Zudem sind sie in der Lage, die Performance von Wertpapieren zu bewerten und Schäden sowie anerkennungsfähige Verluste zu kalkulieren.

Financial Research & Data Analysis:

Our highly specialized claims filing experts and data analysts are armed with the latest technologies to conduct wide-ranging financial research, statistical models and investment data analysis, evaluation of securities performance and develop damages methodologies and recognized loss calculation.

Claim Monitoring

Wir überwachen und verfolgen jeden gestellten Antrag im Detail und bieten unseren Mandanten einen direkten Zugang zu unserer Datenbank, über welche sie den Status jedes einzelnen Antrags (einschließlich der Claim Nummer, anerkennungsfähiger Verluste, Ausschüttungssummen und anderer relevanter Informationen) einsehen können. Kundenberichte und Webportal: Wir bieten zahlreiche Tools zur Berichterstattung, die wir unseren Mandanten über ein sicheres, speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Webportal auf unserer Website zur Verfügung stellen. Das Portal bietet darüber hinaus alle relevanten Informationen bezüglich der eingereichten Anträge und der jeweiligen Verfahren, in die denen der jeweilige Kunde involviert ist.

Praktische und flexible Gebührenmodelle

Wir bieten praktische und flexible Gebührenmodelle, die den individuellen Anforderungen unserer Mandanten gerecht werden. Personalisierung: Wir sind bekannt für unseren Kundenservice und unsere qualitativ hochwertigen Dienstleistungen. Wir legen Wert auf die Beziehung zu unseren Mandanten. So wird jedem Kunden ein DRRT-Mitarbeiter zugewiesen, der mit den Eigenschaften und den Eigenarten der kundenspezifischen Transaktionsdaten vertraut ist. Hiermit garantieren wir einen reibungslosen Ablauf, vermeiden nachträgliche Fragen des Claims Administrators, beschleunigen den Abwicklungsprozess und erreichen eine maximale Rückerstattung.

Sicherheit und Datenschutz

Wir werden den höchsten Sicherheitsstandards gerecht und unsere diesbezügliche Praxis entspricht dem Safe-Harbor-Abkommen zwischen den USA und der EU sowie dem vom US-Handelsministerium initiierten Safe-Harbor-Abkommen zwischen den USA und der Schweiz bezüglich der Sammlung, Nutzung und Speicherung von persönlichen Daten aus EU-Mitgliedsstaaten und der Schweiz. Wir versichern, dass wir uns strikt an die Datenschutzrichtlinien des Safe-Harbor-Abkommens bezüglich Benachrichtigungen, Wahlmöglichkeiten, Weiterleitung von Daten, Datensicherheit, Integrität von Daten, Zugriff auf Daten und Durchsetzung von Richtlinien halten. Wir bieten unseren Mandanten verschiedene Methoden zur sicheren Übermittlung von Daten an, z.B. WinZip oder SEPPmail-Verschlüsselung. Zudem haben unsere Mandanten auch die Möglichkeit, auf unseren FTP-Server zuzugreifen.